Archiv

Jetzt wird's heiß

Langsam naht der Abflug. Die letzten Vorbereitungen und Treffen werden arrangiert, um auch ja an alles zu denken. Nur die Koffer (ähm, der Rucksack) müssen noch gepackt werden. Sogar ein Bankkonto habe ich mir schon einrichten lassen von meiner Lieblingssister Mel.

3 Kommentare 7.7.06 09:46, kommentieren

Der Behördendschungel

Was man nicht noch alles vorm Takeoff machen muss...
Ich habe mich am Montag mit Marie-Luise getroffen und es war super interessant, was ein Retournee erzählen kann. Die kleinen Tipps und Tricks, die den Alltag in Australien erleichtern. Postkarten kommen auch ohne Briefmarke an und Münzwaschmaschinen funktionieren auch mit Wattestäbchen. Echt coole Sache.
Darüber hinaus gab es Routen- und Reisetipps, was man unbedingt erleben muss.
Und natürlich das liebe Geld: Schnell noch ein Konto bei der Deutschen Bank eröffnen, um die Vorteile des kostenlosen Geldabhebens auch in Down under zu genießen. Bei dem Beratungsgespräch verspürten Mutsch und ich die ganze Zeit schon eine gewissen Blasendruck. Hinterher hat Mutsch ganz mutig nach einer Toilette gefragt. Wir wurden an die Hand genommen und in den Keller geführt. Beim Betreten des Vorraums wurde gerade die Tür zur Toilette geschlossen. Mutsch und ich warteten ganz geduldig. Als die Tür jedoch wieder aufging, entdeckten wir 8 Toiletten!!
Draußen lachte eine Mitarbeiterin der Bank. Anschließend wurden wir gefragt: "Denken Sie wir haben 5 Waschbecken im Vorraum für eine Toilette??"
....

1 Kommentar 13.7.06 09:55, kommentieren

Endlcih unten

Nach vielen vergeblichen Versuchen kann ich jetzt endlich mal mein Tagbuch schreiben.
Der Flug war ok (komfortabel, mit eigenem Bildschirm und Spielekonsole, Esssen war na ja, aber reichlich, staendiger Wechsel zwischen Fruehstueck und Abendessen wegen den verschiedenen Zeitzonen). Aber meine Nachbarin war genau das Erfurter Maedel, das ich nicht leiden kann. In Singapur die Raucherinsel war wie eine Sauna, draussen, tropisches Klima und dann noch Wasserdampf!! Da wollte man gar nicht rauchen. Generell habe ich mich sehr eingeschraenkt, aber am Flughafen konnte ich eben doch nicht am Duty Freee vorbei!!

Bei mir geht es morgen gen Westen weiter, Richtung Adelaide nach Mildura, um dort Obst zu sortieren. Scherzhaft haben wir schon festgestellt, dass in Australien die Deutschen die Polen fuer die niederen Arbeiten sind (manche wollen in einen Steinbruch!!). Mal schauen, wie es da unten wird.

Bis jetzt war ich alllerdings ganz fotofaul, aber jetzt geht es endlich mal zum Harbour und zum Opera House, um die very important sights in Sydney gesehen zu haben.

Ich hatte auch hier ein Angebot als Rezeptionistin, aber Sydney ist unheimlich teuer.
Die erste Postkarte an Mutsch (knutsch) ist schon los, sobald die ohne Briefmarke angekommen ist, werde ich den Rest auch los schicken.

So far, jetzt gehts los mit worken und travelln ( mit dem Greyhound Bus 19h!)

2 Kommentare 28.7.06 03:05, kommentieren

Apropos

Ich habe mir jetzt auch eine australische SIM-Karte zugelegt, aber wer von euch das Beduerfnis hat mir ne SMS zu schreiben, soll das bitte auf meine deutsche Nr machen, weil es fuer beide billiger ist. Aber nicht wundern, wenn die Antwort von einer komischen Nr kommt. :-))

28.7.06 03:15, kommentieren

In Mildura

Gestern morgen sind wir in Mildura angekommen und gleich 2h spaeter standen wir auf dem Feld zum Orangen ernten. Da haben wir doch gleich welche mitgenommen. Ansonsten bin ich jetzt in einer Fabrik zum Karottensortieren und ich such mir noch was anderes. Mit der Ernte kann ich nicht reich werden. Fuer die 5h habe ich 27 Dollar steuerfrei verdient, was nicht mal den Lebensunterhalt deckt.
Leider sind nur Deutsche in meinen Hostel.

1 Kommentar 31.7.06 02:55, kommentieren